Gasanbieter Vergleich – Gasanbieter wechseln & Geld sparen

Gasanbieter Vergleich

In den vergangenen Jahren sind die Gaspreise stetig gestiegen – unter anderem durch die Preisbindung an den Ölpreis. Um den steigenden Preisen entgegenzuwirken, lohnt sich ein Vergleich der verfügbaren Gaslieferanten. Mit einem Gasanbieter Vergleich können Sie jeden Monat viel Geld sparen. Vergleichen Sie die Tarife der in Ihrem Liefergebiet verfügbaren Gasanbieter, um den für Sie besten und günstigsten Anbieter ausfindig zu machen. Der Wechsel ist in der Regel sehr schnell und einfach möglich, wenn Sie die entsprechenden Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen beachten.
zum Gasanbieter Vergleich

Warum sollten Sie die Gas-Preise vergleichen?

Es gibt verschiedene Gründe, warum sich ein Gasanbieter Vergleich lohnt. Sind Sie z. B. wegen eines Umzuges auf der Suche nach einem neuen Gaslieferanten, dann vergleichen Sie die Angebote aller an Ihrem neuen Wohnort verfügbaren Gaslieferanten. Aber auch, wenn Sie bereits aktuell einen Gasanbieter haben, sollten Sie regelmäßig die Konditionen vergleichen. Regelmäßig bedeutet in diesem Fall einmal im Jahr (da die Vertragslaufzeit Ihres derzeitigen Anbieters in der Regel ein Jahr beträgt) kurz vor Ende der jeweiligen Kündigungsfrist.

Unser Tipp: Tragen Sie sich jährlich den Termin in den Kalender ein, damit Sie das Ende der Kündigungsfrist nicht verpassen.

Aber auch geänderte Lieferbedingungen Ihres derzeitigen Gaslieferanten (z. B. ein angehobener Preis) sind ein guter Grund, um einen Gasanbieter Vergleich zu tätigen. Finden Sie einen Gaslieferanten mit günstigeren Konditionen als ihr aktueller Anbieter, lohnt sich ein Wechsel. Wechseln Sie zu einem günstigeren Anbieter, sparen Sie auf diese Weise unter Umständen einige hundert Euro im Jahr – je nach Preisunterschied zwischen Ihrem aktuellen und dem neuen Gasanbieter.

Gasanbieter kündigen & wechseln

Haben Sie im Gasanbieter Vergleich einen günstigen Lieferanten ausfindig gemacht, lohnt sich der Wechsel.

So funktioniert der Gas-Anbieterwechsel im Internet

Generell unterscheidet sich der Kündigungs- und Wechselvorgang, ob Sie zum Ende der Vertragslaufzeit Ihres aktuellen Gasversorgers kündigen oder während der Laufzeit eines Vertrages aus gesonderten Gründen einen Gasanbieter-Wechsel vornehmen. Wie die Kündigung in beiden Fällen abläuft, schildern wir Ihnen im Folgenden.

Kündigung zum Ende einer Vertragslaufzeit

Möchten Sie den Vertrag mit Ihrem derzeitigen Lieferanten zum regulären Vertragsende kündigen, finden Sie in diesem Abschnitt eine Anleitung, wie Sie die Kündigung vornehmen. Achten Sie hierbei auf etwaige Mindestbindungsfristen Ihres aktuellen Gaslieferanten. Die Laufzeit eines Vertrages beträgt in der Regel ein Jahr. Gekündigt werden muss innerhalb der Kündigungsfrist von 2 Wochen vor dem Vertragsende. Ebenfalls zu beachten ist, ob Sie bei einer Kündigung Rabatte oder andere Bonifikationen gänzlich oder teilweise verlieren.

  1. Vergleichen Sie in wenigen Sekunden die Kosten zwischen ihrem aktuellen Lieferanten und einem möglichen neuen Gasanbieter. Dazu benötigen Sie lediglich Ihren ungefähren Gasverbrauch pro Jahr. Sollten Sie ihre letzte Gas-Abrechnung nicht zur Hand haben, finden Sie anbei eine grobe Schätzung, wie hoch ihr Gasverbrauch sein könnte. Der angeführte Gasverbrauch ist lediglich eine grobe Schätzung. Wenn Sie beispielsweise neben dem Haus auch ein Schwimmingpool oder ein Gartenhaus beheizen, so muss man dies natürlich einkalkulieren.
    Wohnfläche Jahresverbrauch
    75 m² 10.500 kWh
    100 m² 14.000 kWh
    150 m² 21.000 kWh
    200 m² 28.000 kWh
    250 m² 35.000 kWh
    300 m² 42.000 kWh
  2. Achten Sie auf mögliche Bindefristen, die sie gegenüber Ihrem aktuellen Gaslieferanten unterzeichnet haben. Grundsätzlich ist eine Kündigung nach dem ersten Vertragsjahr möglich. Eine Kündigung des bestehenden Gas-Liefervertrags ist grundsätzlich unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Wochen jederzeit möglich. Eine weitere Möglichkeit zur Kündigung besteht immer dann, wenn der aktuelle Lieferant die Bedingungen (AGB) oder/und Gas-Preise anpasst und Sie diesen Änderungen widersprechen.
  3. Sie haben sich für einen neuen Gas-Anbieter entschieden. Nehmen Sie mit diesem einfach telefonisch oder online Kontakt auf. Sie erhalten anschließend vom neuen Gasanbieter einen Vertragsentwurf, welchen Sie nur noch bestätigen müssen. Manche Gasanbieter bieten auch bereits die Möglichkeit an, den neuen Vertrag gleich direkt online zu drucken. Retournieren Sie den neuen Gasliefervertrag per Fax, E-Mail oder Post an den neuen Anbieter. Den gesamten Wechselprozess übernimmt das neue Gasanbieter für Sie!
  4. Lesen Sie am Tag des Wechsels den aktuellen Stand Ihres Gaszählers ab. Melden Sie den Zählerstand dem Netzbetreiber. Vergleichen Sie diesen Wert mit der Endabrechnung ihres alten Gas-Anbieters. Es soll schon Fälle gegeben haben, wo sich der gekündigte Anbieter in der End-Abrechnung kräftig verrechnet haben soll, und zwar meist nicht zu Gunsten des Konsumenten.
  5. Eine eigene Kündigung beim alten Gasanbieter ist bei einem Wechsel zum Vertragsende in der Regel nicht erforderlich, sondern wird von Ihrem neuen Gaslieferanten veranlasst. Sie müssen in diesem Fall also nicht selbst kündigen. Prüfen Sie dies aber sicherheitshalber noch einmal vor Vertragsschluss in den jeweiligen Bedingungen.

zum Gasanbieter Vergleich

Kündigung während der Vertragslaufzeit

Auch außerhalb der regulären Kündigungsmöglichkeit zum Ende einer Vertragslaufzeit gibt es Anlässe und Möglichkeiten für eine Kündigung bei einem Gasanbieter. Dies können z. B. Änderungen der Preise oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Ihres derzeitigen Lieferanten sein. Über diese müssen Sie schriftlich informiert werden. In diesem Fall steht Ihnen das Recht auf Widerspruch zu. Innerhalb der im Schreiben und dem Vertrag angegebenen Frist können Sie dann den Änderungen widersprechen. Damit endet Ihr Gasliefervertrag, dies kommt also einer Kündigung gleich. Allerdings endet der Vertrag in diesem Fall erst drei Monate nach dem Widerspruch. Innerhalb dieser Frist werden Sie noch von Ihrem derzeitigen Anbieter zu den alten Konditionen beliefert. Somit haben Sie genug Zeit, um sich einen neuen Gaslieferanten zu suchen. Beachten Sie allerdings auch in diesem Fall darauf, dass Sie eventuell Rabatte oder andere Bonifikationen bei einer vorzeitigen Kündigung verlieren.

Wenn Sie umziehen, haben Sie ebenfalls ein Kündigungsrecht, auch wenn Sie eigentlich vertraglich an eine Mindestvertragsdauer gebunden sind. Somit haben Sie bei einem Umzug die Möglichkeit, einen Wechsel des Gasanbieters vorzunehmen. Nutzen Sie hierfür einen Gasanbieter Vergleich, um sich über die aktuellen Konditionen an Ihrem neuen Wohnort zu informieren. Bitte beachten Sie: Im Falle des Anbieterwechsels Ihres Gasanbieters aufgrund eines Umzuges müssen Sie ebenfalls selbst kündigen. Setzen Sie hierfür ein Kündigungsschreiben inklusive Ihrer Kundennummer sowie der Gaszählernummer auf uns senden dieses an Ihren aktuellen Gasanbieter. Schließen Sie anschließend einen neuen Versorgungsvertrag für Ihr neues Zuhause auf, nachdem Sie den günstigsten Anbieter mit einem Gasanbieter Vergleich ausfindig gemacht haben.

Hierauf sollten Sie beim Wechsel achten

Wie bereits geschildert, kann der Gasanbieter-Wechsel lohnenswert sein und Ihnen einige hundert Euro im Jahr Ersparnis einbringen. Allerdings sollten Sie hierfür einige Dinge beachten. Einige Anbieter locken Neukunden mit hohen Rabatten und Boni für das erste Jahr. Dank dieser sind diese Anbieter im Vergleich zu anderen Gaslieferanten sehr günstig – aber nur im ersten Jahr. Je nach Tarif und dem jeweiligen kWh-Preis kann der neue Anbieter ab dem zweiten Jahr aber auch teurer sein, als es Ihr derzeitiger Anbieter ist. Dies sollten Sie beim Wechsel Ihres Gasanbieters unbedingt mit einkalkulieren und einen jährlichen Wechsel in Betracht ziehen. Nur dann können Sie sicher sein, dass Sie immer den günstigsten Gasanbieter nutzen.

Zudem sollten Sie auch andere Faktoren wie den Kundenservice und (wenn verfügbar) die Bewertungen anderer Kunden in Ihre Entscheidung mit einfließen lassen. Es kann durchaus sein, dass z. B. der zweitgünstigste Anbieter ein besseres Gesamtpaket bei nur geringfügig höherem Preis bietet als der günstigste.

Einsparungspotenzial beim Gasanbieterwechsel

Wir haben anbei einfach zwei kurze Beispiele gerechnet, die das Potenzial eines Anbieterwechsels nochmal hervorheben sollen.

Beispiele Gasanbieter Wechsel

Gasanbieter Wechsel: Einfamilienhaus in 4020 Linz

148m² Wohnfläche
2 Erwachsene, 1 Kind
Jahresverbrauch rd. 21.000 kWh
Der Gas-Vergleichsrechner der E-Control findet insgesamt 21 Gas-Angebote in 4020 Linz und erreichnet ein mögliches Einsparungspotenzial von € 322,80 / Jahr, wobei das Angebot des aktuellen Grundversorgers (LINZ GAS Vertrieb / LINZ AG Erdgas) am schlechtesten abschneidet. (Stand: aktueller Tagespreis 02.02.2017).

Wer sich also für einen Gasanbieterwechsel entscheidet, kann mit einer einzigen Unterschrift in diesem Beispiel 322,80 € / Jahr sparen, und das alleine beim Gas. Selbiges ist natürlich auch bei ihrem Strom-Lieferanten möglich.

Gasanbieter Wechsel: 85m² Wohnung – 1090 Wien

85m² Wohnfläche
2 Erwachsene, 1 Kind
Jahresverbrauch rd. 15.000 kWh
Ergebis Gasanbieter-Vergleich
Angebote von € 963,66 bis € 1.195,80

MöglicheErsparnis: € 212,29
(Stand 23.03.2018)

Gasanbieter Vergleich: Haus mit Büro – 5020 Salzburg

180m² Wohnfläche + 80m² Bürofläche + Swimmingpool
2 Erwachsene, 3 Kind
Jahresverbrauch rd. 42.000 kWh
Ergenbis Gasanbieter-Vergleich
19 Angebote von € 2.435,35 bis € 2.907,25

Mögliche Ersparnis: € 471,90
(Stand 23.03.2017)

Aktuelles rund um Gasanbieter & Gaspreise

Gaspreisrechner

Um den für Sie günstigsten Gasanbieter ausfindig zu machen, nutzen Sie einen Gaspreisrechner für einen Gasanbieter Vergleich. Die Verwendung des Preisvergleichs ist wirklich einfach und schnell erledigt. Er ermöglicht Ihnen einen kostenlosen Vergleich der Gasanbieter bezogen auf Ihre realen Verbrauchsdaten.

Um einen Gaspreisrechner zu verwenden, benötigen Sie in der Regel nur folgende Daten:

  • Ihre Postleitzahl
  • den jährlichen Gasverbrauch (in kWh/Jahr)

zum Gaspreisrechner

Wissen Sie Ihren Gasverbrauch nicht, schauen Sie in Ihre letzte Abrechnung. Alternativ können Sie auch auf die ungefähren Schätzwerte weiter oben auf dieser Seite zurückgreifen. Dann ist der Gasanbieter Vergleich aber leider nicht so genau, wie bei der Eingabe von realen Werten. Sie können sich aber dennoch einen Überblick verschaffen, ob es aktuell günstigere Anbieter gibt als ihren derzeitigen Gaslieferanten.

Rekordwerte beim Strom- & Gasanbieterwechsel in Österreich

Wie das Wirtschaftsbaltt im Februar 2014 berichtet, sind die Österreicher wechselfreudiger den je. Die Zahl der Haushalte und Firmen die im Jahr 2013 ihren Strom- oder Gaslieferanten gewechselt haben, ist um 68 Prozent auf mehr als 148.000 gestiegen. (Quelle: Regulierungsbehörde E-Control)

Die Wechselrate beim Gas lag somit im Jahr 2013 bei 2,5 Prozent. Den Grund seiht Walter Boltz, Vorstand der E-Control, im hohen Sparpotenzial: “Bis zu 448 Euro kann sich ein durchschnittlicher Haushalt pro Jahr mit dem Wechsel des Strom- und Gaslieferanten derzeit sparen.”

E-Control Rechner / Tarifkalkulator

Der E-Control Rechner hilft Konsumenten aber auch Gewerbebetrieben dabei, den idealen Gaslieferanten zu finden und entsprechend die Geld zu sparen.

Gasanbieter Vergleich – Gasanbieter wechseln & Geld sparen
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.